Herausnehmbarer Zahnersatz
Fehlen mehrere oder gar alle Zähne in einem Kiefer, kann ein herausnehmbarer Zahnersatz die richtige Lösung sein. Richtig geplant ist dies eine sehr gute langfristige Entscheidung.

Termin Buchen

Herausnehmbarer Zahnersatz / Künstliche Zähne

Jede Form von künstlichen Zähnen, die in den Mund eingebracht werden und fehlende Zähne ersetzen, werden als Zahnersatz bezeichnet. Herausnehmbar ist er, sobald der Patient zur Pflege den diesen eigenständig herausnehmen muss. Eine Zahnprothese ist ein herausnehmbarer Zahnersatz, der einen Teil oder alle Zähne ersetzen kann. In diesem Fall spricht man entweder von einer Teilprothese oder einer Vollprothese.

Die kosten für einen Zahnersatz können sehr unterschiedlich sein. So ist eine Totalprothese aus Kunststoff deutliche günstiger als eine Teleskopprothese mit einem Metalluntergerüst, welche auf noch vorhandene Zähne aufgesetzt wird. Werden Zähne und Implantate in die Stabilisierung der Zahnprothese mit eingebunden, so ist es ein kombinierter Zahnersatz.

Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen die Behandlung mit einem Festzuschuss. Auch ein provisorischer Zahnersatz als Klammerprothese wir bezuschusst.

Zahnsanierung

Ihnen fehlen mehrere Zähne, Sie können nicht mehr gut essen, das Aussehen gefällt Ihnen nicht oder Sie haben Schmerzen? Wir beraten Sie gerne über alle Möglichkeiten eines herausnehmbaren Zahnersatzes und Ihre Vor- und Nachteile. So können wir Ihnen mit einer Klammerprothese zeigen wie Ihre künstlichen Zähne aussehen könnten. Wir besprechen mit Ihnen alle für Sie in Frage kommenden Behandlungen. So versuchen wir herauszufinden, ob eine Zahnprothese im Oberkiefer ohne Gaumenplatte möglich ist. Wir veranschaulichen Ihr künstliches Gebiss mit Modellen und Fotos. Wir erläutern den Unterschied zwischen Zahnprothese Oberkiefer und Unterkieferprothese und Ihren Halterungsmöglichkeiten. Natürlich erfahren Sie auch wie Sie Ihre Prothese reinigen sollen.

Arten von herausnehmbarem Zahnersatz

  • Teilprothesen und Vollprothesen
  • Teleskopprothesen

Kombinierter Zahnersatz

  • teils fest und teils herausnehmbar

Teilprothesen & Vollprothesen

Der Unterschied zwischen Teilprothesen und Vollprothesen liegt an der Anzahl der ersetzten Zähne. Sind keine Zähne mehr vorhanden, so handelt es sich um eine Vollprothese. Eine Teilprothese ist eine sogenannte Modellgussprothese. Sie wird über individuell gegossene Klammern an den noch vorhandenen Zähnen fixiert und durch ein Metallgerüst welches im Oberkiefer über den Gaumen geht, oder im Unterkiefer unter der Zunge entlangläuft, stabilisiert.

Anders ist die Klammerprothese rein aus Kunststoff und über handgebogene Drahtklammern am Zahn fixiert. Sie dienen nur als provisorischer Zahnersatz. Der Prothesenzahn selbst ist immer aus Kunststoff.

Keramikzähne sind bei Teil- und Vollprothesen nicht möglich.

Herausnehmbarer Mandibulärer Zahnersatz
Herausnehmbarer Mandibulärer Zahnersatz

Teleskopprothesen / Teleskopkronen

Teleskopprothesen werden über Teleskopkronen mit den restlichen vorhandenen Zähnen verankert. Eine Teleskopkrone ist eine feine Krone aus Metall oder Keramik. Diese wird auf den vorhandenen Zahn zementiert. Über sie wird mit einer Doppelkrone der Teleskop Zahnersatz fixiert. Die Doppelkrone passt perfekt auf die Teleskopkrone und hält die Teleskopprothese über Friktion. Teleskop Zahnersatz ist sehr stabil und lange haltbar. Im Oberkiefer kann bei genügend verbleibenden Zähnen, damit eine Zahnprothese ohne Gaumenplatte angefertigt werden.

Kombinierter Zahnersatz

Sind nicht ausreichend Zähne vorhanden um über eine Doppelkrone die Zahnprothese zu stabilisieren, dann lässt sich mit Hilfe von Implantaten mehr Halt erzielen. Ein kombinierter Zahnersatz kann als Teleskopprothese, Teleskopbrücke oder auch mit Druckknöpfen gestaltet werden. Bei der Teleskopbrücke ist der Gaumen komplett frei gestaltet. Die Teleskopbrücke wird dann nur über Zähne oder Implantate fixiert, ist jedoch herausnehmbar.

Zahnersatz Kosten

Die Kosten sind sehr unterschiedlich. Der Eigenanteil hängt vom Zahnersatz Festzuschuss der Krankenkasse ab und ob eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen ist die einen Anteil bezahlt. Des Weiteren spielt die Art der Versorgung eine große Rolle. Eine kombinierte Lösung ist häufig viel aufwendiger und dadurch auch teurer.

Gerne beraten wir Sie auch über die Kosten. Wir erstellen Ihnen ein persönliches Angebot, welches den Zahnersatz Festzuschuss ausweißt. Dieses können Sie bei Ihrer Zahnzusatzversicherung einreichen, um Ihren genauen Eigenanteil zu erfahren.

Antworten auf häufig zu herausnehmbarem Zahnersatz gesellten Fragen

Was für Möglichkeiten gibt es für Zahnersatz?

Wir unterscheiden herausnehmbaren und festsitzenden Zahnersatz. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Von der Krone bis hin zur Vollprothese gibt es ein vielfältiges Therapieangebot.

Welcher Zahnersatz ist am besten?

Die Teleskopprothese ist als herausnehmbarer Zahnersatz am besten. Bei nicht genügend Zähnen empfiehlt sich ein kombinierter Zahnersatz mit Implantate und Teleskopkronen.

Wie viel kostet ein Zahnersatz?

Eine einfache Klammerprothese oder Vollprothese kostet zwischen 500 – 800 Euro. Teleskopprothesen oder kombinierter Zahnersatz kostet deutlich mehr.

Warum sind neue Zähne so teuer?

Der individuelle Herstellungsprozess für neue Zähne ist sehr aufwendig. Hinzu kommen die Kosten für die Materialien. Dadurch entstehen die Behandlungskosten.

Was kostet eine komplette Zahnprothese?

Eine Vollprothese kostet ca. 800 Euro.

Kann man sich neue Zähne machen lassen?

Fehlen Zähne, so kann man sich neue Zähne machen lassen. Dies kann nur in einer Zahnarztpraxis erfolgen.

Was versteht man unter einer Zahnsanierung?

Darunter versteht man kaputte, oder fehlende Zähne wiederherzustellen und alle Zähne von Karies zu befreien.

Welchen herausnehmbaren Zahnersatz gibt es?

Es gibt Vollprothesen und Teilprothesen. Die Vollprothesen werden dann angewendet, wenn keine eigenen Zähne vorhanden sind. Die Teilprothesen können als sogenannten Modellgussprothese (Klammerprothesen) oder Teleskopprothesen gestaltet sein. Eine Sonderform ist ein kombinierter Zahnersatz. Hier werden Implantate zur Stabilisierung der Prothese hinzugezogen.

Wie befestigt man eine Zahnprothese?

Die Vollprothese hält über die Saugkraft, oder mit Haftcreme. Teilprothesen werden über Doppelkronen oder Klammern mit den Zähnen verbunden. Prothesen auf Implantaten können über Druckknopfsysteme verankert werden.

Wie lange dauert es bis ich meine Zahnprothese bekomme?

Je nachdem welche Art der Zahnprothese angefertigt wird zwischen einer Woche und sechs Wochen.

Welche Zahnprothese ist die beste?

Die Teleskopprothese ist die beste Zahnprothese, wenn noch Zähne vorhanden sind. Vollprothesen unterscheiden sich nur in der Qualität der Prothesenzähne.

Wann ist eine Zahnprothese notwendig?

Wenn aufgrund fehlender Zähne das Kauen und Sprechen schwerfällt.

Wie wird eine Teleskopprothese eingesetzt?

Die Teleskopkrone wird auf den Zahn zementiert. Die Teleskopprothese wird dann über die Doppelkronen auf den Zahn aufgeschoben.

Wie lange hält eine Teleskopprothese?

Eine Teleskopprothese ist ihn Ihrer Anfertigung so gestaltet, dass sie erweiterbar ist. Sie kann deshalb sehr lange genutzt werden. Manche Menschen tragen diese über 30 Jahre.

Wann ist eine Teleskopprothese sinnvoll?

Wenn nicht mehr ausreichend Zähne vorhanden sind, feste Brücken stabil zu verankern. Sie dient dann als Alternative zu Implantat Brücken.

Kann man eine Teleskopprothese erweitern?

Ja, eine Teleskopprothese ist unbegrenzt erweiterbar.

Wie funktioniert ein Teleskopgebiss?

Die Zahnprothese wird über Doppelkronen auf den restlichen Zähnen fixiert. Sie besitzt eine Innenkrone, in die die Krone auf dem Zahn perfekt reinpasst.

Kontakt

Was ist 14 minus 5?

MVZ Spandau

Pichelsdorfer Straße 75, 13595 Berlin
Tel: 030 3614183
Mail: info-spandau@smile-health.de

Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. 08:00 bis 18:30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung