Fester Zahnersatz

Ihnen fehlen einzelne oder mehrere Zähne und Sie wünschen sich festen Zahnersatz. Brücken und Kronen sind hier die Lösungen. Auch lässt sich fester Zahnersatz durch Implantate ermöglichen, sollten nicht ausreichend eigene Zähne vorhanden sein. Gerne beraten wir Sie dazu individuell, sodass Sie wieder sicher zubeißen können. 

Fester Zahnersatz – Kaputte Zähne reparieren oder ersetzen

Der Behandlungsbereich „fester Zahnersatz“ umfasst ein breites Spektrum an Versorgungsmöglichkeiten. Wir sprechen von Zahnersatz, sobald ein größerer Teil des Zahnes zerstört ist, oder ein oder mehrere Zähne fehlen.

Fester Zahnersatz bedeutet immer, dass fehlende oder kaputte Zähne die entweder repariert oder erneuert wurden nicht wieder entfernt werden können, ohne diese zu zerstören. Eine Sonderregel ist fester Zahnersatz auf Implantaten. Hier können Brücken bedingt festsitzend eingegliedert werden, aufgeschraubt auf die Implantate, um in der Zahnarztpraxis wieder zu entfernen.

Zahnersatz Kosten sind immer abhängig von der geplanten Versorgung. Die gesetzliche Krankenversicherung bezuschusst die Behandlung mit dem sogenannten Festzuschuss, die Höhe ist abhängig vom geführten Bonusheft. Für Menschen mit sehr geringem Einkommen kann es seitens der Krankenkasse zu Sonderregelungen kommen.

Eine Zahnzusatzversicherung trägt üblicherweise einen weiteren Anteil der Kosten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.

Video laden

Zahnsanierung

Sie wissen, dass die Situation in Ihrem Mund nicht in Ordnung ist, da mehrere Zähne zerstört sind? Sie vielleicht nicht mehr richtig kauen können, oder Sie sogar Zahnschmerzen haben? Es ist Zeit für eine Zahnsanierung.

Wir bieten Ihnen eine umfangreiche Beratung mit einer passenden Lösung für Ihre zerstörten oder fehlenden Zähne. Wir versuchen auf Ihre Wünsche ein zu gehen. Werden vor der endgültigen Versorgung noch zusätzliche Behandlungen notwendig, die als Voraussetzung für einen langfristigen Erfolg gelten, dann hilft ein provisorischer Zahnersatz vorübergehend um schnell wieder schmerzfrei essen zu können.

Arten von festsitzendem Zahnersatz

  • Inlays
  • Onlays
  • Zahnkronen und Teilkronen
  • Zahnbrücken

Kombinierter Zahnersatz

  • teils fest und teils herausnehmbar
Fixieren des Keramikinlays auf dem Zahn

Fixieren des Keramikteilkrone auf dem Zahn

Inlays und Onlays

Größere Zahndefekte werden mit Inlays und Onlays versorgt. Ein Zahninlay ist eine im Labor gefertigte Zahnfüllung, die den Defekt im Zahn ersetzt und dort eingeklebt oder einzementiert wird.

Goldinlay unterscheiden sich vom Keramikinlay im Material aber auch der Art der Befestigung und der Ästhetik. Ein Keramikinlay wird so gestaltet, dass es dem eigenen Zahn perfekt nachbildet. Dem gegenüber sind Goldinlays sichtbar aufgrund der goldenen Farbe.

Inlays sind hochwertige Alternativen zur klassischen Zahnplombe nach Karies Behandlung. Die Kosten für Inlays werden von privaten Versicherungen und der Zahnzusatzversicherung teilweise oder ganz getragen. Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen diese nur mit dem normalen Zuschuss für eine Zahnfüllung. Von Onlays spricht man, wenn ein zum Beispiel bei einer Bisshebung Keramik oder Gold auf die Zahnoberfläche aufgebracht wird, um die neue Biss Lage zu stabilisieren. Hier wird auch von Teilkronen Onlays gesprochen.

Ein Loch im Zahn – Moderne & hochwertige starre Zahnfüllungen

Sie haben ein Loch im Zahn und wünschen die beste Lösung für Ihren Zahn. Entscheiden Sie sich für ein Zahninlay. Inlays sind sogenannte starre Zahnfüllungen, die im Zahnlabor angefertigt werden und in den Zahn kommen. Sie sind gegenüber der Zahnplombe eine hochwertige und langfristige Lösung.

Zahnkronen und Teilkronen – Materialien & Möglichkeiten

Ist der Defekt nach der Karies Behandlung so groß, dass die Versorgung mit einem Inlay oder Onlay nicht mehr möglich ist, wird eine Teilkrone oder Zahnkrone angefertigt.

Zahnkronen kosten zwischen 350 und 600 Euro. Das ist vom gewählten Material abhängig. Das Zahnkronen Material kann eine hochwertige und sehr ästhetische Glaskeramik sein oder eine sehr harte Zirkonkeramik als weitere zahnfarbene Lösung. Alternativ dazu gibt es verschiedene Metalllegierungen. Je höher der Goldanteil ist, desto besser und teurer wird die Zahnkrone.

Sie wollen Ihre Zähne überkronen lassen? Wir beraten Sie gerne über die beste Möglichkeit für Sie. Wollen Sie Ihre Zähne nur überkronen lassen um ausschließlich das Aussehen zu verbessern, erhalten Sie dafür leider keinen Festzuschuss von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse.

Zahnbrücke mit drei Zähnen über Molar und Prämolar
Brücke mit 3 Zähnen über Molar & Prämolar

Zahnbrücke – Festsitzender Zahnersatz

Ein oder mehrere Zähne fehlen, dann ist neben dem Zahnimplantat die Zahnbrücke die Lösung der Wahl. Auch hier finden verschiedene Materialien Anwendung. Die Vollkeramikbrücke ist eine ästhetisch hochwertige Lösung. Bei großen Lücken, ist eine Metallkeramikbrücke der Vollkeramikbrücke vorzuziehen, da die Vollkeramikbrücke eine höhere Bruchgefahr hat.

Fehlt ein Frontzahn so ist die Marylandbrücke eine zahnschonende gute Lösung. Bei der Marylandbrücke wird nur ein kleiner Teil von den Nachbarzähnen geschliffen, da die Marylandbrücke von hinten auf die Zähne geklebt wird.

Weitere minimalinvasive Lösungen sind die Klebebrücke und Adhäsivbrücke. Bei der Klebebrücke oder Adhäsivbrücke handelt es sich um keinen langfristigen festsitzenden Zahnersatz. Sie findet in der Regel als provisorischer Zahnersatz Anwendung.

Zahnbrücke oder Implantat

Die Voraussetzung ist jeweils mindestens ein fester Zahn auf jeder Seite der Zahnlücke. Ist dies der Fall, so bleibt die Entscheidung, den fehlenden Zahn mit einem Implantat oder einer Zahnbrücke zu ersetzen.

Hier sollte die Beschaffenheit des Knochens bedacht werden. Auch muss eingeschätzt werden, ob eine Operation ein anderes Risiko birgt. Sind die Nachbarzähne gesund, so sind häufig Implantate die bessere Wahl.

Sie sind sich nicht sicher, was für Sie die beste Lösung ist? Wir beraten Sie gerne umfangreich.

Zahnbrücke unterstützt durch Implantate
Zahnbrücke unterstützt durch Implantate

Behandlungsablauf für eine Zahnbrücke

Bevor die Behandlung beginnt, wird ein Abdruck von der aktuellen Situation gemacht. Diese dient der Herstellung eines Provisoriums.

Anschließend werden die Zähne betäubt. Nun werden die Zähne beschliffen. Das heißt es wird von der äußeren Zahnschicht ein bis zwei Millimeter abgetragen. Es wird darauf geachtet, dass die Zähne parallel sind. Nun wird ein Abdruck genommen. Das Zusammenbeißen auf eine Registriermasse ermöglicht die Übertragung der Verzahnung. Anschließend wird ein Provisorium aus Kunststoff erstellt.

Ist eine Vollkeramikbrücke geplant, so wird die Zahnfarbe bestimmt. Nach ca. 2 Wochen ist die Brücke fertig. Nun werden die Zähen, wenn notwendig, nochmal betäubt. Dann wird die Brücke anprobiert. Passt sie, so wird sie einzementiert.

Antworten auf häufig zu festem Zahnersatz gestellten Fragen

Was ist ein festsitzender Zahnersatz?

Jede Form die Zähne oder Zahnmaterial ersetzt und fest im Mund eingebracht wird ist ein festsitzender Zahnersatz. Er wird im Unterschied zur Zahnfüllung im Zahnlabor hergestellt.

Was tun, wenn man schlechte Zähne hat?

Zähne überkronen lassen ist eine gute Möglichkeit wieder schmerzfrei essen zu können und sein Lächeln zurück zu gewinnen. Auch kann so das verbleibende Zahnmaterial geschützt werden.

Wieviel Prozent übernimmt die Krankenkasse bei Zahnersatz?

Zwischen 60 und 75 Prozent der Regelversorgung. Bei hochwertigen Zahnersatz erhöht sich der Eigenanteil.

Was sind Inlays und Onlays?

Zahnfüllungen die im Labor hergestellt werden und in den Zahn eingebracht oder auf den Zahn aufgesetzt werden.

Wann ist ein Inlay sinnvoll?

Sobald das Loch im Zahn etwas größer ist. Inlays sind eine hochwertige Alternative zu großen Zahnfüllungen.

Ist ein Inlay eine Füllung?

Es ist eine hochwertige, im Labor hergestellte Zahnfüllung, die in den Zahn eingeklebt oder eingebracht wird.

Ist eine Krone ein Onlay?

Eine Krone ist kein Onlay. Eine Krone ersetzt die gesamte Oberfläche des Zahnes. Ein Onlay wird auf den Zahn aufgesetzt und umfasst nur einen Teil der Zahnoberfläche.

Wie wird eine Krone eingesetzt?

Es gibt zwei Verfahren. Entweder wird die Krone mit einem Zement einzementiert, oder sie wird eingeklebt.

Wie lange hält eine Krone?

Das hängt sehr von der Pflege ab. Bei guter Pflege halten Zahnkronen zwischen 10 und 15 Jahren. In besonderen Fällen über 20 Jahren.

Was zahlt die Krankenkasse bei einer Krone?

Sie zahlt den sogenannten Festzuschuss. Das sind 60-75% von der Regelversorgung. Da sehr häufig höherwertige ästhetische Keramikkronen hergestellt werden, kann der Eigenanteil jedoch deutlich höher sein.

Wann kann man einen Zahn noch überkronen?

Solange noch ausreichend gesundes Zahnmaterial vorhanden sind. Das müssen mindestens 3 Millimeter oberhalb des Zahnfleisches sein.

Wie viel kostet eine Marylandbrücke?

Eine Marylandbrücke kostet zwischen 800 und 1200 Euro. Abhängig vom gewählten Material und wie groß die Brücke ist.

Wie lange hält eine Klebebrücke?

Klebebrücken halten bei guter Pflege in der Regel 3-5 Jahre. Sie können mehrfach wieder eingeklebt werden.

Wie wird eine Brücke befestigt?

Eine Brücke wird an den Nachbarzähnen befestigt. Diese werden geschliffen und die Brücke wird eingeklebt oder einzementiert.

Wird eine Brücke von der Krankenkasse bezahlt?

Eine Brücke wird von der Krankenkasse bezuschusst. In Ausnahmefällen bei besonders niedrigem Einkommen wird die Härtefallregelung angewendet, dann wird die gesamte Brücke als Regelversorgung bezahlt.

Was gibt es für Möglichkeiten bei Zahnersatz?

Abhängig davon wie viele Zähne ersetzt werden müssen, kann festsitzender Zahnersatz oder herausnehmbarer Zahnersatz angefertigt werden. Auch ist die Möglichkeit für Zahnersatz auf Implantaten gegeben. Das Zahnersatz Material ist abhängig von der gewählten Versorgung.

Kontakt

Welche Zahl kommt vor 11

MVZ Spandau

Pichelsdorfer Straße 75, 13595 Berlin
Tel: 030 3614183
Mail: info-spandau@smile-health.de

Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. 08:00 bis 18:30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung